News

"Abfliegen" 2018?

                                                                 

Gestern am 03.11.18 trafen sich 10 Pilot/innen bei schönstem Wetter und ruhigen Bedingungen zum vielleicht letzten Mal in diesem außergewöhnlichen Jahr. Es gab zwar nur Abgleiter, aber einige Nullschieber konnten die Flugdauer zumindest etwas verlängern. Ein wunderschöner Flugtag im Spätherbst! Einige Piloten haben die ruhigen Wetterbedingungen dazu genutzt, um für den zukünftigen vereinsinternen Ziellande-Wettbewerb zu trainieren,

U. Schwerdtner

Windenführerausbildung 21.10.18

Gestern hat ein weiteres Vereinsmitglied seine Ausbildung zum Windenführer unter Anleitung unseres eigenen EWFs (Einweisungsberechtigter Windenführer) begonnen. Bei brauchbaren Wetterbedingungen konnte nicht nur der Azubi Schleppstarts mit Drachen und Gleitschirmen sammeln, sondern auch die "Schleppdummys" hatten ihren Spaß. Trotz verkürzter Schleppstrecke konnten einige von ihnen in der Thermik aufdrehen (aus 100m Ausklinkhöhe) und so den Tag als genussvollen Flugtag genießen. Das breite Grinsen in ihrem Gesicht sagte alles (war doch eigentlich eine hohe Schleppfrequenz mit Start- und Landeübungen für die "Schleppdummys" vorgesehen). Erstaunlich, dass das um diese Jahreszeit noch möglich war. Ein toller Tag! Wir sind gespannt, ob der Herbst noch weitere Überraschungen für uns  bereithält.

U. Schwerdtner

Sicherheitstraining Windenstarts am 02.09.18

                                       

Unter fachkundiger Anleitung und Beobachtung durch einen DHV-Sicherheitsberater haben 12 Pilotinnen/Piloten an der Verbesserung ihrer Starttechnik an der Winde gearbeitet. Außerdem wurden die anwesenden Windenfahrer vom Sicherheitsberater beobachtet. Diese Veranstaltung diente dazu, die Sicherheit beim Windenstart zu erhöhen. 

Allen Beteiligten wurde vom Sicherheitsbeauftragten eine prinzipiell gute und sichere Starttechnik bescheinigt, und das bei anspruchsvollen Bedingungen. Hier und da konnten einige Pilotinnen/Piloten noch wertvolle Tipps mitnehmen. Auch den Windenfahrern wurde bestätigt, dass sie situationsangemessen richtig agiert haben.

Besonders gut gefallen hat dem Sicherheitsbeauftragten die Zusammenarbeit/Kommunikation zwischen Pilot/Startleiter/Windenfahrer, die vorbildlich geklappt hat.

Offenbar kommen Pilotinnen/Piloten bei den Deisterfliegern sicher in die Luft! Damit das so bleibt, werden wir diese Veranstaltung häufiger durchführen.

U. Schwerdtner   

 

Sommerfest am 18.08.18

Unser diesjähriges Sommerfest hat 18 Mitglieder und weitere Gäste auf das Gelände gelockt. Ob das gute Flugwetter oder die angekündigten kulinarischen Genüsse dafür verantwortlich waren ist wohl unerheblich. Auf jeden Fall hatten viele Pilot/innen schöne Flüge mit üppigen Arbeitshöhen. Nach einem fließenden Übergang zur Bedienung des leiblichen Wohls haben wir den Tag bei Lagerfeuerromantik ausklingen lassen.

Wir freuen uns schon auf das nächste Sommerfest.

U. Schwerdtner

Mittsommerfliegen

                                       

In diesem Jahr mussten wir wegen der schlechten Wetterlage am längsten Tag des Jahres (21.06.) am Boden bleiben. Das hat uns aber nicht davon abgehalten, dieses Ereignis nachzuholen. Und so trafen sich 10 Pilot/innen mit füntägiger Verspätung am 26.06., um bis in den Abend hinein den Sommer aus der Luft zu genießen. Bei sonnigem Wetter und sanfter Luft konnten Starts nach Westen in die untergehende Sonne gemacht werden. Alle Pilot/innen haben diese besondere Stimmung genossen.

U. Schwerdtner

Vereinsausflug „Altes Lager“ vom 15. bis 17.6.2018

                                    

Bereits zum zweiten Mal durften wir Gast der Flugschule FlyMagic auf dem Gelände „Altes Lager“ vom DCB-Drachenflieger Club Berlin sein. Mit 10 Drachen- und Gleitschirmpiloten bestaunten wir den Hot Spot in der norddeutschen Tiefebene auf dem  Gelände eines ehemaligen Militär-Flugplatzes (ca. 30 km südlich von Potsdam) inmitten von Wald und Feldern, wo wir unter großen Bäumen mit Zelten, Biergarnitur und Pavillon unser eigenes kleines Lager aufbauen konnten. Bei zum Teil anspruchsvollen Bedingungen (bockige Thermik, heftige Ablösungen) waren jedoch beide Wochenend-Flugtage nutzbar und besonders die Drachen zeigten eindrucksvoll, dass sie mit den starren Flügeln dabei deutlich im Vorteil waren. Nach einem gemeinsamen Einkauf saßen wir Samstagabend in netter und gemütlicher Runde am Grill voller Köstlichkeiten noch lange zusammen und klönten – wie kann es anders sein – über das faszinierende (lautlose) Fliegen an der Winde oder vom Berg. Ein rundum gelungener Ausflug, der allen in bester Erinnerung bleiben wird.

af

Ohne Windenführer geht es nicht

Obwohl in unserem Verein 10 Windenführer zur Verfügung stehen, bilden wir weitere interessierte/geeignete Mitglieder zum Windenführer aus. Wir sind in der glücklichen Lage dies selbst leisten zu können. Und so hat gestern ein weiteres Vereinsmitglied auf unserem Fluggelände den praktischen Teil seiner Ausbildung zum Windenführer abschließen können – und das nächste Mitglied hat bereits die ersten Ausbildungsschlepps unter Anleitung absolviert.

Das Ziel dieser Maßnahme ist, dass ein regelmäßiger Flugbetrieb sichergestellt werden kann und die individuelle Belastung der Windenführer reduziert wird. Wenn alles gut geht, haben wir am Ende des Jahres 12 Windenführer. Dann wird es hoffentlich nicht mehr vorkommen, dass ein einzelner auf dem Gelände anwesender Windenführer seine Kolleginnen/Kollegen in die Luft befördert und selbst nicht zum Fliegen kommt, weil er nicht abgelöst werden kann. Wir bleiben am Ball!

U. Schwerdtner

Der Deister zeigt sein Potential

Heute, Freitag 20.04.18, war der erste schöne Flugtag des Jahres, an dem mehrere Mitglieder bis zur erlaubten Flughöhe aufdrehen konnten und lange in der Luft waren. So stellen wir uns die weiteren Flugtage vor.

U. Schwerdtner

1 2 >